Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

2010-04

Projektinformationen und Service

Der zentrale Inhalt dieses Forschungsprojektes sind die Wachstums- und Exportpotenziale der österreichischen Branche erneuerbare Energie, die sich bis ins Jahr 2020 in einem verändernden energiewirtschaftlichen und –politischen Umfeld bieten können sowie die Schlussfolgerungen und Empfehlungen, die sich daraus hinsichtlich der künftigen Bedeutung verschiedener Systeme und der strategischen Ausrichtung von Forschung und Technologieentwicklung ableiten lassen.

WEX-RES - Wachstums- und Exportpotenziale erneuerbarer Energiesysteme

Die Analysen in diesem Projekt werden für die in Österreich relevanten erneuerbaren Technologiefelder durchgeführt: Biomasse (fest, flüssig und gasförmig), Photovoltaik, Geothermie, Solarthermie, Wasserkraft, Wind und Wärmepumpen. Technologie übergreifende Aspekte und Systeme (z.B. Biomasse-Solar-Kombi-Systeme, Polygeneration etc.) benötigen eine gesonderte Betrachtung und werden durch eine entsprechende Abgrenzung den jeweiligen Technologiefeldern zugeordnet. Der Begriff „Technologie“ wird dabei in einer breiten Definition gesehen, der nicht nur Technologieentwicklung im engeren Sinne, sondern auch Planung, Systemintegration und Produktion umfasst. Untersucht werden also primär jene Branchen und Unternehmen, die in der Anlagenproduktion tätig sind, nicht aber Firmen und Anlagen, die die Bereitstellung von erneuerbarer Energie ermöglichen (Anlagenbetrieb). Neben den oben angeführten Technologiebereichen werden auch Wärme- und Kältespeicher, die eine typische Querschnittsmaterie darstellen, die für verschiedene Bereiche, besonders für die Solarthermie, von Relevanz sind, analysiert. Betrachtet werden hierbei verschiedene Typen von Wärme- und Kältespeichern von kurzfristigen bis zu saisonalen Speichersystemen.

Auftraggeber:
Technische Universität Wien
Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (EEG)

Projektpartner:
AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC)
Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität GmbH (EI)
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)

Weitere Informationen
DI Franz Mauthner
AEE INTEC ( This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. )

Top of page