Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

2009-01

Projektinformationen und Service

Abbildung 1: Erste kommerzielle Anlage auf dem Dach der Universität Sevilla

Konzentrierende Solarkollektorsysteme
Vermarktung von Fresnel-Kollektoren

Das PSE Tochterunternehmen Mirroxx GmbH startet die weltweite Vermarktung von konzentrierenden Solarkollektorsystemen. Vertriebskooperationen und Demonstrationsanlagen ebnen Weg für die Kommerzialisierung der erprobten Technologie. Dies stellen einen gigantischen Zukunftsmarkt für solare Prozesswärmeerzeugung in der Industrie dar.





Mit der Gründung des Tochterunternehmens Mirroxx GmbH beginnt der Freiburger Solartechnologieentwickler PSE AG mit der strategischen Vermarktung seiner Fresnel-Solarkollektoren. Zur Zielgruppe gehören Industriebetriebe in sonnenreichen Gegenden dieser Erde, die Prozesswärme bei Temperaturen bis 200 Grad benötigen - ein gigantischer Markt, der nun über Vertriebskooperationen in den Zielländern und den Bau von Demonstrationsanlagen mobilisiert werden soll.
Der Markt für solarthermisch erzeugte Prozesswärme ist mindestens so groß wie der für solare Brauchwassersysteme. Schließlich mache Prozesswärme zwei Drittel des gesamten End-Energiebedarfs in der Industrie aus, ein erheblicher Teil davon liegt im Temperaturbereich von 100 bis 200 Grad C. Diese lässt sich hervorragend mit den Mirroxx-Solarkollektorsystemen bereit stellen. Mit Fresnel-Solarkollektorsystemen werden der Industrie eine erprobte Technologie zur Erzeugung von solarer Prozesswärme direkt am Ort des Bedarfs geboten.
Mit der Gründung von Mirroxx GmbH schafft PSE AG die Grundlagen für die strategische Vermarktung des bereits in Demonstrationsanlagen mehrfach erprobten Systems. Zu den ersten Aktivitäten der Gesellschaft gehört der Aufbau von Vertriebskooperationen und die Errichtung weiterer Demonstrationsanlagen in den Zielländern. Mirroxx Solarkollektoren sind bereits erfolgreich im Einsatz: Das erste System ging im Jahr 2006 in Betrieb, danach folgten weitere Anlagen in Spanien und Tunesien. Im Juli 2008 wurde die erste kommerzielle Anlage auf dem Dach der Universität Sevilla zur Klimatisierung des Gebäudes eingeweiht.

Solartechnik für einen dynamischen Wachstumsmarkt

Fresnel-Solarkollektoren bündeln Sonnenlicht über einachsig nachgeführte Spiegel auf ein von Wasser durchflossenes Absorberrohr. Damit lässt sich Prozesswärme bei Temperaturen bis 200 Grad C erzeugen, die sich hervorragend für Fertigungsprozesse in der Lebensmittel- und Textilindustrie oder zur solaren Klimatisierung eignet. Mögliche Standorte sind sonnenreiche Länder mit hohem Direktstrahlungsanteil im Sonnengürtel dieser Erde.

Weitere Informationen
Dr. Andreas Häberle, Vorstand PSE AG
Emmy-Noether-Str. 2, D-79110 Freiburg
Tel. +49/761/479 14-0, Fax +49/761/479 14-44,
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.pse.de
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.mirrox.com

Top of page