Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

2007-04: Atomenergie oder Erneuerbare?

AEE-Projektinformationen und Service

Solarenergie für Spitäler und Waisenheime in Zimbabwe

Von Werner Weiss und Anton Schwarzlmüller*

Die AEE INTEC führt seit 1996 mit lokalen Partnern in Zimbabwe Projekte zur Solarenergienutzung durch. Zu Beginn wurden in Kooperation mit der Universität Zimbabwe und lokalen Unternehmen Fachkräfte ausgebildet und die Infrastruktur für Beratung, Produktion und Vertrieb von Solaranlagen aufgebaut.

Bis zum Jahr 2004 wurden trotz zunehmender politischer Probleme rund 400 Solaranlagen lokal gefertigt und installiert. Neben Kleinanlagen für private Nutzer konnten auch Anlagen an Studentenheimen und Internatschulen errichtet werden.

Abbildung 1: Mkumbi Kinderheim

Die wirtschaftliche Lage hat sich in den letzten zwei Jahren so verschlechtert, dass kaum noch Materialien für eine lokale Fertigung zur Verfügung stehen. Das Einkommen der Bevölkerung und die zur Verfügung stehenden Finanzmittel von sozialen Einrichtungen haben durch eine galoppierende Inflation (6.000% zwischen August 2006 und August 2007) einen Tiefststand erreicht. Um das aufgebaute Wissen aufrecht zu erhalten, konzentriert sich das Projekt nun auf die Ausbildung der beteiligten Kleingewerbeunternehmen und auf die Errichtung von Solaranlagen für Spitäler, Resozialisierungseinrichtungen, Schulen und AIDS-Waisenheimen. Im privaten Bereich werden rund 50 Solaranlagen errichtet.
In den vergangenen sechs Monaten wurden in dem durch die Austrian Development Agency (ADA) finanzierten Projekt fünf Anlagen bei Spitälern und Waisenheimen errichtet.

Das EZA Projekt 1865-02/2005 wird aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit durch die „Austrian Development Agency“ (ADA) finanziert.

Weitere Informationen: Werner Weiss, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.aee-intec.at

Top of page