Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

2004-04: Windenergie zwischen Euphorie und Widerstand

Windenergienutzung in Österreich

Seit Mitte der 80er Jahre werden von der ELIN EBG Motoren GmbH in Weiz Generatoren für Windkraftanlagen produziert. Was anfangs als Forschungsprojekt begann, entwickelte sich zu einem wichtigen Standbein des Unternehmens. Als einziger Österreichischer Hersteller von Generatoren für Windenergie kann die ELIN EBG Motoren GmbH heute Referenzen auf allen Kontinenten vorweisen.

Generatoren für Windkraftanlagen

Von Thomas Kirsch und Markus Schabler*

Seit dem vorletzten Jahrhundert gehört das "ELIN"-Werksgelände fix zum Stadtbild der 10.000-Einwohner Stadt Weiz. Neben anderen Gesellschaften beherbergt es die ELIN EBG Motoren GmbH, einen der weltweit führenden Hersteller von elektrischen Motoren und Generatoren.
Die Geschichte des Unternehmens geht zurück ins Jahr 1892, als Ing. Franz Pichler die Pichler Werke gründete. Im Jahr 1900 beteiligte sich die Wiener "Gesellschaft für Elektrische Industrie" an dem Betrieb, die schließlich auch Pate für den noch heute bestehenden Firmennamen ELIN stand. Während früher lediglich Motoren für landwirtschaftliche Anwendung erzeugt wurden, beliefert die ELIN EBG Motoren GmbH heutzutage fast ausschließlich international tätige Industrieunternehmen.
Generatoren für Windkraftanlagen finden sich seit Mitte der 80er Jahre im Erzeugungsprogramm des Betriebes. Auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern wurde die Windkraft damals als besonders zukunftsträchtige Branche eingeschätzt. Zudem hatte man mit dem Konzept der Wasserkühlung, das bei Motoren im Bereich des Tunnelbohrens bereits jahrelang erfolgreich eingesetzt wurde, optimale Startvoraussetzungen. Auch heute noch ist die Methode der Wassermantelkühlung eine der großen Stärken der Motoren und Generatoren von ELIN, deren Vorteile - z. B. geringer Platzbedarf durch kompakte Bausweise - besonders in der Windkraft voll zur Geltung kommt. Parallel dazu hat sich auch die Kühlmethode mittels aufgesetztem Luft/Luft Wärmetauscher in der Windindustrie sehr stark etabliert. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, entwickelte ELIN EBG Motoren zuletzt einen 2 MW Schleifringgenerator mit dieser Kühltechnologie.

Abbildung 1: Modernste Fertigungsmethoden im Bereich der Blechbearbeitung (Quelle: ELIN)

Lieferspektrum

Mit einem Lieferspektrum zwischen 750 und 2500 kW Leistung deckt das Unternehmen einen Großteil der Kundenbedürfnisse ab. Auch an Generatoren mit größeren Leistungen und neuartigen Technologien, wie z. B. dem Einsatz von Permanentmagneten, wird ständig getüftelt. Besondere Wertschätzung bei den Kunden aus aller Welt genießt die Flexibilität, mit der ein dynamisches mittelständisches Unternehmen wie ELIN EBG Motoren auf die speziellen Bedürfnisse der Windanlagenbauer eingehen kann.
Ein ausführlicher After Sales Service rundet das Leistungspaket des Betriebes ab. Neben klassischen Serviceleistungen wie Wartungen, Reparaturen, Diagnosen und Ersatzteilmanagement stehen auch Kundenschulungen über die Generatorentechnologie im Mittelpunkt des Angebots.

Abbildung 2: Windpark in Palm Springs, USA (Quelle: ELIN)

Weltweiter Export

Wurden in der Anfangszeit nur einige Stück pro Jahr ausgeliefert, so sind es in den letzten Jahren durchschnittlich über 800 Generatoren gewesen, die in alle Welt exportiert wurden. Die mittlere Leistung der produzierten Maschinen beträgt mittlerweile mehr als 1200 kW. Mit der jährlich erzeugten Energie dieser Generatoren könnten die Einwohner einer Stadt in der Größe von Graz problemlos mit sauberem Strom aus regenerativer Quelle versorgt werden. Die Exportrate beträgt ca. 90%, im Bereich der Windkraft sind es sogar noch einige Prozent mehr. Die Generatoren sind über den ganzen Globus verstreut im Einsatz, von Japan bis in die USA, von Indien über Australien, sogar Costa Rica wird mit Windstrom aus ELIN-Generatoren versorgt.
Mittlerweile macht die Windkraft bis zu 40% des jährlichen Umsatzes der ELIN EBG Motoren GmbH aus. Die Windkraft hat sich zu einem essentiellen Geschäftsbereich des Unternehmens entwickelt.

Perspektive

Für die Zukunft plant man bei der ELIN EBG Motoren GmbH einen weiteren Ausbau der Windkraftaktivitäten, erste Vorkehrungen dafür wurden bereits getroffen. So investierte man im Jahr 2001 fast 10 Millionen €, um eine komplett neue Werkshalle auf die grüne Wiese zu stellen. Darin finden sich modernste Maschinen zur Bearbeitung von Stator- und Rotorblechen, vor allem für Windkraftgeneratoren.
Vom Engagement der ELIN EBG Motoren GmbH im Bereich der regenerativen Energien profitieren daher nicht etwa nur die Bewohner in entlegenen Gebieten Indiens oder große deutsche und dänische Windkraftschmieden, sondern vor allem auch die Region rund um Weiz, der die Generatorenfertigung Arbeitsplätze und Devisen sowie nicht zuletzt Aufträge für die zahlreichen regionalen Zulieferfirmen bringt.

 

 

*) Dipl.- Ing. Thomas Kirsch ist Mitarbeiter der ELIN EBG Motoren GmbH und betreut als verantwortlicher Branchenmanager den Geschäftsbereich Windenergie, Markus Schabler ist Mitarbeiter im Marketing der ELIN EBG Motoren GmbH, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.elinebegmotoren.at [^]

Top of page