Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

2004-01: Wasserstoff und Brennstoffzellen

AEE Projektinformationen / Service

Im Auftrag der UNO und des chinesischen Bautenministeriums führt die AEE INTEC seit September 2003 gemeinsam mit den holländischen Partnern NOVEM und Ecofys ein Projekt zur systemtechnischen und architektonischen Integration von thermischen Solaranlagen durch.

Österreichisches Know-how für chinesischen Solarmarkt

China ist seit einigen Jahren der weltgrößte Solarmarkt mit insgesamt 40 Millionen Quadratmetern installierter Kollektorfläche. Das durchschnittliche jährliche Marktwachstum zwischen 1998 und 2002 lag bei 27%. Allein im Jahr 2002 wurden rund 10 Millionen Quadratmeter Kollektoren installiert. Die überwiegende Mehrzahl der bisher errichteten Anlagen waren kleine Thermosiphonanlagen, die für Einfamilienhäuser konzipiert sind. In zunehmendem Maße werden diese Anlagen nun aber auch im großvolumigen Wohnbau eingesetzt. Die Qualität der Kollektoren, die fehlende Systemtechnik für große Anlagen sowie unzureichende Lösungen für die Integration von Großanlagen in die Gebäudehülle veranlasste das chinesische Bautenministerium mit finanzieller Unterstützung des United Nations Department of Economic and Social Affairs (UNDESA) zur Vergabe eines Projektes, im Rahmen dessen gemeinsam mit chinesischen Experten umfassende Lösungen für die systemtechnische und architektonische Integration von thermischen Solaranlagen erarbeitet werden sollen.
Neben diesem Know-how Transfer Projekt ist es auch der österreichischen Firma S.O.L.I.D. GmbH aus Graz gelungen, auf dem schwierigen chinesischen Markt Fuß zu fassen.

Weitere Infos zu den Projekten erhalten Sie von Ing. Werner Weiss, AEE INTEC, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Top of page