Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

2003-02: Mobilität mit Erneuerbaren

Anwenderorientierte Beiträge

Ein gemeinsamer Europäischer Markt verlangt es, dass innerhalb der Gemeinschaft möglichst alles unternommen wird, um Handelsbarrieren abzubauen. Die Erstellung von Europäischen Normen ist ein wichtiger Schritt dazu.

 

Solar Keymark

Um dem Konsumenten die Konformität eines Produktes mit den Europäischen Normen auf einen Blick sichtbar zu machen, wurde im EU- Raum ein Label eingeführt, das dem Hersteller auf freiwilliger Basis ermöglicht, dem Konsumenten diese Konformität seines Produktes mit allen dafür anwendbaren Europäischen Normen zu bezeugen.

Für den Zukunftsmarkt der thermischen Sonnenkollektoren wurde im Rahmen eines EU Projektes eine Keymark-Richtlinie erstellt, die es Herstellern ermöglicht, durch Prüfung Ihrer Produkte bei einer akkreditierten Teststelle Europas ein gültiges Zertifikat für den EU Raum zu erhalten.

Für Sonnenkollektoren ist das arsenal research in Wien Österreichs einzige akkreditierte Prüfstelle. Experten von arsenal research haben auch maßgeblich an der Erstellung der Europäischen Normen, sowie an der nun veröffentlichten Keymark-Richtlinie mitgearbeitet.

Bereits heute ist der thermische Solarmarkt von beachtlicher Größe: Österreichs Firmen stellen innerhalb der EU den zweitgrößten Markt dar (pro Kopf sogar den größten). Dadurch ist diese Kennzeichnung von großer Bedeutung für Österreichs Solarwirtschaft. Wenn das Produkt in einem EU Land geprüft wurde, ist ab nun für eine EU weite Vermarktung eine weitere Prüfung in einem anderen Land nicht mehr erforderlich. Der Kunde erkennt am Keymark zudem, dass auch jedes mit dem Keymark gekennzeichnete Produkt den selben Anforderungen entspricht. Das Keymark ist somit als Marktöffner gedacht – als Schlüssel zum EU Binnenmarkt.

Weitere Informationen:
arsenal research
Faradaygasse 3, A-1030 Wien
DI (FH) Christian Buchbauer
Tel: 050550-6250, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Top of page