Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

2003-01: Solare Architektur

Thermische Kollektoren

PICT0022 Der GREENoneTEC Fassadenkollektor

Erfolgreiches Fassadenkollektorprojekt mit zwei Preisen ausgezeichnet

Forschungs- u. Innovationspreis des Landes Kärnten

Der Forschungs- und Innovationspreis des Landes Kärnten 2002 ging an die Firma GREENoneTEC für das Projekt der "GREENoneTEC-Fassadenkollektor".

Der Preis, den der Geschäftsführer Robert Kanduth im Rahmen der Kärntner Unternehmertage am 2. Oktober 2002 entgegennehmen konnte, war mit E 7.200  dotiert. Der GREENoneTEC-Fassadenkollektor ist ein Produkt, welches sowohl ökologische, ökonomische als auch architektonisch-ästhetische Anforderungen erfüllt. Kreatives Ideenmanagement, umfangreiche Entwicklungsarbeiten und Tests in Kooperation mit der AEE/intec haben zu einem innovativen Produkt geführt, welches bereits seit dem Frühjahr 2002 erfolgreich vermarktet wird.

Pro Quadratmeter Fassadenkollektor kann je nach Anwendung und geographischer Lage der Anlage ein Energieertrag von 200 bis 400 Kilowattstunden pro Jahr erzielt werden. Anders ausgedrückt bedeutet dies, dass mit einer 20 m²-Anlage eine Heizöleinsparung von 400 bis 800 Liter pro Jahr möglich ist.

Der GREENoneTEC-Fassadenkollektor ermöglicht eine Fassadengestaltung, welche den neuen architektonischen Herausforderungen unserer Zeit gerecht wird. Deswegen zielen die Bemühungen in Zukunft darauf ab, die Zusammenarbeit mit Bauunternehmen und Architekten weiter zu forcieren.

Das Projekt wurde gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft ERNEUERBARE ENERGIE, Institut für Nachhaltige Technologien (AEE/intec) in Gleisdorf im Rahmen des Impulsprogramms Nachhaltig Wirtschaften der Programmlinie „Haus der Zukunft“ im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie durchgeführt.

Die von der AEE/intec im Rahmen des Projektes durchgeführten Arbeiten wurde von der Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) mit dem ÖGUT-Umweltpreis 2002 ausgezeichnet.

ÖGUT-Umweltpreis 2002

Die ÖGUT verlieh im November 2002 in Wien den ÖGUT-Umweltpreis 2002 in den Kategorien "Umweltschutz und Umwelttechnologie in Mittel-, Ost- und Südosteuropa", "Frauen in der Umwelttechnik"und "Ökologischer Hochwasserschutz".

Der Preis "Frauen in der Umwelttechnik"wurde zum zweiten Mal vergeben. Einer von den drei Hauptpreisen in der Kategorie "Frauen und Umwelttechnik" ging an Dipl.-Ing. Irene Bergmann von der AEE/intec für ihre umfangreichen Arbeiten zur Fassadenintegration von Sonnenkollektoren.

Kontakt:
GREENoneTEC Solar-Industrie GmbH
Energieplatz 1, A-9300 St.Veit a.d. Glan
Tel. 04212-28136 / DW 102,
Fax: 04212-28136 / DW 240
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Preisverleihung des ÖGUT-Umweltpreises am 26. November 2002

Top of page