Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

Entwicklung von hocheffizienten und kostenoptimierten Mitteltemperaturkollektoren für solarthermische Großanlagen

Um den Markt von solarthermischen Anlagen weiter zu steigern, besteht noch erhebliches Potenzial bei der Einbindung in Wärmenetze, in industrielle Prozesse sowie in gewerbliche Anwendungen. Da es sich bei diesen Anwendungen zumeist um große Kollektorfelder und Systemtemperaturen über 70°C handelt, werden dazu entsprechend großformatige Kollektoren mit hoher Effizienz im Temperaturbereich 80 bis 120°C benötigt. Darüber hinaus bestehen besondere Anforderungen hinsichtlich flexibler Kollektorhydraulik, einfacher Befestigungstechnik und hoher Kosteneffizienz.

Das Projekt „MidTempColl“

In der aktuellen Umsetzungspraxis werden zumeist herkömmliche Flach- bzw. Vakuumröhrenkollektoren verwendet. Handelsübliche Flachkollektoren werden zwar als großformatige Elemente angeboten, weisen aber bereits an der unteren Grenze des geforderten Temperaturbereichs (80 bis 120°C) geringe Wirkungsgrade auf. Marktübliche Vakuumröhrenkollektoren eignen sich hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit vorzüglich für den Einsatz im oben genannten Temperaturbereich. Da diese aber nicht für die speziellen Anforderungen in solarthermischen Großanlagen angepasst sind (Größe, Hydraulik, Befestigung, etc.), sind aufwendige technische Lösungen, erhöhte Wärmeverluste und unverhältnismäßig hohe Kosten die Folge.

Genau hier setzt das Forschungsprojekt „MidTempColl“ an und beschäftigt sich mit der grundlegenden Neuentwicklung eines kostengünstigen, direkt durchströmten Vakuumröhrenkollektorkonzeptes speziell für die Anwendung in großen solarthermischen Anlagen.

Abbildung 1: Vakuumröhrenkollektoren im Einsatz in einer solarthermischen Großanlage (Quelle: Sunlumo)

Projektleitung: AEE INTEC

Ansprechperson: DI (FH) Martin Vukits, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Projektpartner:

  • Sunlumo Technology GmbH
  • S.O.L.I.D. Gesellschaft für Solarinstallation und Design GmbH
  • Ökotech Produktionsgesellschaft für Umwelttechnik mbH.
  • Institut für Polymerwerkstoffe und Prüfung, Johannes Kepler Universität Linz

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „NEUE ENERGIEN 2020“ durchgeführt.

Top of page