Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

Thermische Energiespeicherung für nachhaltige Energietechnologien

Das Projekt Tes4seT („Thermal Energy Storage for Sustainable Energy Technologies“) beschäftigt sich mit effizienten Technologien für die Kurz- und Langzeitspeicherung thermischer Energie. Diese sind entscheidend für die Verbesserung der Energieversorgungssicherheit und Optimierung der Effizienz von Energieumwandlung, -verteilung und –verbrauch in den Bereichen Gebäude, Industrie und Mobilität. In den drei Anwendungsbereichen sind folgende Entwicklungsziele des Projektes zu nennen:

  • Thermische Energiespeicher für Gebäude
    Hier steht die Entwicklung eines kompakten und effizienten, saisonalen Wärmespeichers für Solarenergie basierend auf Sorption, mit einer erhöhten Effizienz des Sorptionsspeichers durch den Einsatz eines speziellen neuen Sorptions-Solarkollektors im Fokus. Durch diese Entwicklung kann das Portfolio der Solarindustrie durch Systeme mit hohem solaren Deckungsgrad weiter ausgebaut werden. Ebenso können Systemanbieter von neuen Methoden und Werkzeugen profitieren.
  • Thermische Energiespeicher für die Industrie
    Für Anwendungen in der Industrie werden einerseits neue thermochemische Speichertechnologien und andererseits Phasenwechselmaterialien für den mittleren Temperaturbereich entwickelt. Ingenieurbüros bekommen dadurch auch neue Werkzeuge und Technologien in die Hand, um in Industriebetrieben neue Maßnahmen zur Energieeinsparung und den Einsatz von erneuerbarer Energie umzusetzen. Weiters ergeben sich Potenziale für die Industrie durch für die Produktion von neuen PCM- und Sorptionsmaterialien für den wachsenden internationalen Markt.
  • Thermische Energiespeicher für Mobilität
    Hier soll die Entwicklung eines Sorptionswärmespeichers zur thermischen Konditionierung von Autobatterien erfolgen. Weiters sollen Wärmespeichersysteme für hocheffiziente Energiesysteme in Schienenfahrzeugen entwickelt werden. Diese innovativen Technologien sind für den rasch wachsenden Markt für Hybrid- und Elektrofahrzeuge und den großen Markt für (Untergrund-) Schienenfahrzeuge wichtig. Dadurch können Auto- und Zulieferindustrie zusätzliche technologische Bereiche erschließen.
Abbildung 1:  Sorptionsmaterial eines Festbettspeichers

Auftraggeber
Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung

Projektkoordination
AEE INTEC

Projektpartner

  • TU Graz, AT
  • ASiC, AT
  • AIT, AT
  • TU Wien, Energy Systems, AT
  • TU Wien, Synthesechemie, AT
  • Suedzucker AG, DE
  • AMMAG, AT
  • GREENoneTEC, AT
  • Solid, AT
  • Liebherr, AT
  • V2C2, AT
  • STM Meitz, AT
  • i2m, AT
  • Somitsch, AT
  • Odörfer , AT
  • Qpunkt, AT
  • KIOTO Photovoltaics GmbH, AT
  • RHI, AT

Ansprechpartner
Dr. Wim van Helden, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Top of page