Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

Soltrain West Afrika

Obwohl die Länder Westafrikas mit einer jährlichen Globalstrahlungssumme von rund 2000 kWh pro Quadratmeter eine sehr begünstigte Region darstellen, blieb die Nutzung dieser Ressource bisher im Vergleich zum Norden, Osten aber auch dem Süden Afrikas zurück.

Die Nutzungsmöglichkeiten von der Warmwasserbereitung über die Trocknung von landwirtschaftlichen Gütern bis hin zur Bereitstellung von industrieller Prozesswärme sind oft nicht ausreichend bekannt. Umfassend ausgebildete Fachleute sowie die politischen Rahmenbedingungen, welche die breite Nutzung von Solartechnologien begünstigen fehlen fast vollständig. Viele der bisher errichteten Anlagen wurden importiert, sind schlecht gewartet und funktionieren daher in vielen Fällen schon nach kurzer Zeit nicht mehr.

Dem erfolgreichen Beispiel des im Süden Afrikas seit fünf Jahren laufenden Projekts SOLTRAIN folgend, führt AEE INTEC mit dem französischen Partner INES das von ECREEE1 initiierte Projekt in Kooperation mit sechs - vorwiegend universitären Partnern - aus Burkina Faso, Ghana, Kap Verde, Nigeria und Senegal durch.

Das übergeordnete Ziel des Projekts ist es, die Partnerländer beim Umstieg von einer weitgehend fossilen Energieversorgung auf eine nachhaltige Energieversorgung basierend auf Erneuerbaren Energien im Generellen und auf Solarthermie im Besonderen zu unterstützen.

Abbildung 1: Die Teilnehmer des ersten Ausbildungskurses in Kap Verde

Das Arbeitsprogramm für das auf vier Jahre geplante Projekt wurde in enger Kooperation mit allen Projektpartnern erarbeitet. Dieses basiert auf den Energiepolitiken in den Partnerländern sowie den ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen.

Das Projekt SOLTRAIN West Afrika gliedert sich in vier Hauptaktivitäten:

  • Kampagnen zur Bewusstseinsbildung
  • Ausbildung von Fachkräften in Kooperation mit Universitäten und Berufsschulen
  • Errichtung von 125 Demonstrationsanlagen
  • Unterstützung der Regierungen bei der Schaffung von Rahmenbedingungen zur breiten Nutzung der thermischen Solarenergie

Auftraggeber

ECOWAS Centre for Renewable Energy and Energy Efficiency – ECREEE

Projektpartner

  • AEE INTEC
  • Ines-Institut national de l’énergie solaire, France
  • UniCV DECM, Cape Verde
  • Institu International d’ingènerie de l’Eau et de l’Environnement (International Institute for Water and Environmental Engineering – 2ie(, Burikino Faso
  • Koforidua Polytechnic, Ghana
  • Université Cheikh anta DIOP, Senegal
  • National Centre for Energy and Environment (NCEE), Nigeria
  • Usmanu Danfodiyo University, Sokoto, Nigeria

Ansprechperson

GF Dipl.-Päd. Ing. Werner Weiss. This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Top of page