Zeitschrift EE

Zurück zu den Beiträgen

Rückgewinnung von Wertstoffen aus industriellen Abwässern mit innovativen Membrantechnologien - ReWaCEM

Im Rahmen des Projektes ReWaCEM werden Wertstoffe aus Abwässern der metallverarbeitenden Industrie in vier Pilot-Demonstrationsanlagen mittels Diffusionsdialyse und Membrandestillation rückgewonnen.

Das Ziel des Projektes ist es, durch den Einsatz der Membrandestillation sowie der Diffusionsdialyse eine Verringerung des Wasserverbrauchs und des Energieverbrauchs zu erzielen, sowie die Rückgewinnung wertvoller metallischer Ressourcen zu ermöglichen. Eine Reduktion des Wasser-Fußabdrucks in der Metallbeschichtungs-, Galvanik- und Leiterplattenindustrie um 30-90% soll damit erreicht werden. Zur Umsetzung dieser Ziele werden in ReWaCEM zwei neuartige Membrantechnologien - Membrandestillation (MD) und Diffusionsdialyse (DD) - als integrierte Hybridverfahren angewandt, welche für geschlossene Stoffkreisläufe und Rückgewinnungskonzepte in der metallverarbeitenden Industrie geeignet sind.
Die Technologien kommen entsprechend der Anforderungen in repräsentativen industriellen Anwendungen der metallurgischen Industrie in vier Pilot-Demonstrationsanlagen zum Einsatz.

AEE  INTEC leitet Arbeiten an der Membrandestillation  am Demonstrationsort Fehring in Österreich bei dem internationalen Leiterplattenhersteller und Projektpartner AT&S. Nach prinzipiellen Eignungs- und Beständigkeitstests wird die Anlage entworfen und gebaut.

Die erfolgreiche Auswertung der Ergebnisse wird zum Up-Scaling der Technologie und einer schrittweisen Markteinführung in einem Folgeprojekt führen. Die metallverarbeitende Industrie wird durch die technologische Innovation in Bezug auf die anfallenden Kosten große Einsparungen verzeichnen und positive Effekte auf die Umwelt mit deutlich eingespartem Chemikalienbedarf und verringerten Abwassermengen erzielen.

Auftraggeber

Europäische Kommission - Horizon 2020

Logos

Projektpartner

Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Deutschland

AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE  INTEC), Österreich

VDEh-Betriebsforschungsinstitut GmbH, Deutschland

Universität Palermo, Italien

Plataforma Solar de Almería (PSA), CIEMAT, Spanien

Deutsche Edelstahlwerke GmbH, Deutschland

SolarSpring GmbH, Deutschland

AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft, Österreich

Electroníquel S.A.U., Spanien

DEUKUM GmbH, Deutschland

Associazione Italiana Zincatura, Italien

Universität Stuttgart, Deutschland

Tecnozinco S.r.l., Italien

PSE AG Germany

Ansprechperson

DI Judith Buchmaier, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Top of page